Reisetipps - Rosa-Luxemburg-Straße 35, 16552 Mühlenbecker Land

Nur ein Unternehmen Bäckerei und Konditorei Inh. Lorenz Heiko ist in der Umgebung Rosa-Luxemburg-Straße 35, 16552 Mühlenbecker Land präsent. Der Ort Rosa-Luxemburg-Straße 35, 16552 Mühlenbecker Land kann leider keine Fast-Food-Buden, bzw. Schnellrestaurants bieten.

Schildow
Mühlenbecker Straße 4 - (Luftlinie 0.5 km)
Hotel Schildow
Hauptstraße 44 - (Luftlinie 0.55 km)
Pension Zur Fichte
Mühlenbecker Straße 62 - (Luftlinie 0.61 km)
Es wurde leider keine Shopping-Centers & Outlets gefunden.
Es wurde leider keine Fast-Food-Buden & Schnellrestaurants gefunden.
Bäckerei und Konditorei Inh. Lorenz Heiko
Hauptstr. 44 - (Luftlinie 0.54 km)
Cafe Bistro
Hauptstr. 44 - (Luftlinie 0.56 km)
Hotel Normandie
Hermsdorfer Str. 10 - (Luftlinie 1.5 km)
Waldschlößchen
Karl-Liebknecht-Str. 55-57 - (Luftlinie 1.85 km)

Ausstellung: Aquarelle

Berlin, Romain-Rolland-Straße 112

Es werden Aquarellbilder aus dem Malkurs sowie Arbeiten, welche auf der Malreise nach Polen entstanden sind, präsentiert.



Ausstellungseröffnung mit einem kleinen Sektempfang:

Dienstag, 21.01.2020, 17:00 Uhr



Ort: Nachbarschaftshaus Alte Apotheke

Romain-Rolland-Straße 112

13089 Berlin



Mo - Fr: 13:00 - 17:00 Uhr

Gefängnisprojekt Fidelio

Berlin, Seidelstraße 39

Ludwig van Beethovens Oper Fidelio ist eine Hymne an die Freiheit. Der Kontrast zwischen der düsteren Kerkerhaft infolge politischer Willkür sowie dem Licht der Gerechtigkeit und Freiheit ist nicht nur auf der Bühne sichtbar, sondern auch in Beethovens Musik eindrucksvoll zu hören. Die Stärke dieser ethisch-moralischen Idee in Verbindung mit der musikalischen Kraft und Schönheit von Beethovens Partitur machen Fidelio so einzigartig unter den großen Werken der Opernliteratur.



Was liegt näher als diesen Stoff an einem authentischen Ort mit ganz eigener biografischer Authentizität zu erzählen? Das Gefangenenensemble der JVA Tegel erarbeitet unter Anleitung des Teams des Gefängnistheaters aufBruch und den Musikworkshop-Leitern Lukas Böhm und Judith Kamphues im Rahmen des dreimonatigen Projekts eine ganz eigene Singspiel-Version des Fidelio.



Kooperation des Education-Programms der Berliner Philharmoniker mit dem Gefängnistheater aufBruch



Ludwig van Beethoven 

Fidelio op. 72

FIDELIO - nach Ludwig van Beethoven

Berlin, Seidelstraße 39

Im Geiste der Französischen Revolution komponiert, verhandelt Beethovens Oper die Überwindung von Willkür und Tyrannei durch eine todesmutige Frau: Leonore. Ihr gelingt es, als Mann verkleidet und unter dem Decknamen Fidelio, ihren eingekerkerten Mann Florestan aus den Fängen des Gewaltherrschers Don Pizarro zu befreien. Damit stellt das Werk eine Grundfrage menschlichen Freiheitsstrebens: Was muss man tun, um das schier Unmögliche zu erreichen?



Nach "Parsifal" im Jahr 2018 ist dies die zweite Theaterproduktion von aufBruch gemeinsam mit dem Education-Programm der Berliner Philharmoniker. Den Stoff in einem Gefängnis aufzuführen, gibt dem Spiel um Freiheit und Treue, um Recht und Würde im Jubiläumsjahr des 250. Geburtstages des großen deutschen Komponisten eine bezwingende Unmittelbarkeit. Gefangene der JVA Tegel spielen eine sprachlich modernisierte Libretto-Fassung - kombiniert mit ausgewählten Arien der Oper und Kompositionen Beethovens, die auf besondere Weise die rebellische Weite und die visionäre Kraft seines Werkes offenbaren.



Es spielt das Gefangenenensemble der JVA Tegel, musikalisch begleitet durch Stipendiatinnen und Stipendiaten der Karajan-Akademie sowie Studentinnen und Studenten der HfM Hanns Eisler.

Image gallery© Promo© Thomas Aurin© Thomas Aurin© Thomas Aurin© Thomas Aurin© Thomas Aurin

Frech-frivoler Abend mit deftiger Lyrik von François Villon

13187 Berlin, 16 Florastraße

Bis heute ist François Villon, der im fernen 15. Jhd. lebte, bei Liebhabern als Verfasser deftiger frivoler Lyrik bekannt.



Obwohl höhere Schulbildung genossen, führte er ein unstetes Leben als Barde und Vagant, Galgenstrick, Schürzenjäger, Rauf- und Saufbold - vielleicht gerade deshalb haben seine Balladen bis heute nichts von ihrem hohen Unterhaltungswert eingebüßt. Ein Leben voller Leidenschaft: Mal geht es schrill und schräg zur Sache, dann wieder wird geflucht und geflunkert, gescherzt und geschmachtet, und manchmal dominieren auch die leisen Töne.



In jedem Menschen steckt eine gute Portion emotionaler Spontaneität, Schlitzohrigkeit und Frechheit - Villon hält uns, mittelalterlich verbrämt, den Spiegel vor. Wir erkennen uns dennoch - verdutzt und lächelnd.



Klaus Kleinmann spricht und spielt auf der Basis der Übersetzung von Paul Zech eine redigierte Fassung von Villons Gedichten. Er tut dies auf temperamentvolle, einfühlsame und anschauliche Art, so dass der farbenfrohe Inhalt sich voll entfalten kann.



Die Jazzgruppe Yapma Yap aus dem Raum Frankfurt/Main sorgt - extra eingeflogen - für adäquate musikalische Untermalung. Mit von der Partie sind Matti Mössner (Klavier), Sebastian Flotow (Kontrabass) und Gernot Siegl (Saxophon und Flöte).

Werke von Mozart, Milhaud, Zemlinsky und Eisler

Berlin, Schlossallee

Weltuntergänge im 6/8-Takt - Chansons von Holger Saarmann

13187 Berlin, 16 Florastraße

Holger Saarmanns Gitarrenlieder erzählen Geschichten aus einer Welt, die manchmal der wirklichen überraschend ähnelt.

Zimmer 16 -- Florastrasse 16, Pankow, Berlin D-13187, Germany Tickets €14 (concessions €7) -- 21:00 (Doors 20:00) http://www.zimmer-16.de This will be Sarah's fifth show in this little gem of an arts centre in the East Berlin neighbourhood of Pankow! For more info, visit http://www.zimmer-16.de or email zimmer16 AT gmail DOT com to buy tickets. Visit http://www.sarahmcquaid.com for other tour dates and more information about Sarah.
Sarah McQuaid

Sarah McQuaid

13187 Berlin, 16 Florastraße